FSJ in verschiedenen Einsatzbereichen

Einsatzstelle
Pro Mobil e.v.
Ort
42549 Velbert
Art der Stelle
Freiwilliges Soziales Jahr
Einsatzbereich
mit Behinderten
Ansprechpartner
Jessica Koenen
Telefon
02051-9332065
Homepage
www.pmobil.de
E-Mail
Jetzt eine E-Mail schreiben
Projekt-Beschreibung

2
- 2 -
Sehr geehrte Interessentin,
sehr geehrter Interessent,
wir freuen uns, dass Sie sich für eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst
(BFD) oder im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei Pro Mobil
interessieren.
Wenn Sie das Bedürfnis haben, sich
- beruflich (neu) zu orientieren
- ihre persönlichen Erfahrungen zu erweitern
- mit Menschen zusammenarbeiten möchten und sich sozial
engagieren möchten
sind Sie bei uns richtig. In unseren vielfältigen Tätigkeitsbereichen bieten
wir unterschiedliche Einsatzfelder im Rahmen des FSJ / BFD.
Gerne möchten wir Ihnen uns und unsere Arbeit etwas genauer
vorstellen.

Einarbeitung und Begleitseminare:
Sowohl beim BFD als auch beim FSJ erhalten Sie eine umfassende
Einführung und Einarbeitung in Ihr zukünftiges Tätigkeitsfeld. Während
des Freiwilligendienstes erhalten Sie verschiedene Begleitseminare zu
Themen rund um Ihren Einsatz.

Allgemeine Rahmenbedingungen:
In der Regel beginnt ein BFD/FSJ ab Sommer eines jeden Jahres.
Der Dienst dauert üblicherweise ein Jahr.
Eine Verkürzung des Dienstes auf sechs Monate oder eine Verlängerung
bis zu 18 Monaten ist nach Absprache möglich.

Anforderungen an den Freiwilligen

Unsere Einsatzfelder in der Übersicht
1. Hilfen im Bereich Kindergarten / Kindertagesstätten
 Allgemeine pädagogische und pflegerische Hilfen in unseren
inklusiven Kindertagesstätten (Heiligenhaus und Solingen)
 Einzelfallhilfe / Kindergartenbegleitung (verschiedene
Einsatzorte)
2. Hilfen im Bereich Schule (verschiedene Einsatzorte)
 Hilfen zur schulischen Inklusion / Schulbegleitung (alle
Schulformen)
3. Unterstützung in Familien (verschiedene Einsatzorte)
 Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in
der Freizeit
 Betreuungsleistungen
 Hilfen bei der pflegerischen Versorgung
4. Hilfen zum Wohnen (verschiedene Einsatzorte)
 Mitarbeit in unseren Wohngemeinschaften / Außenwohngruppe
 Übernahme von Assistenzleistungen im Ambulant Unterstützten
Wohnen
5. Unterstützung am Arbeitsplatz und / oder bei der Berufsausbildung
(verschiedene Einsatzorte)
6. Freizeit-, Ferienmaßnahmen und Urlaubsfahrten
(verschiedene Einsatzorte)

Einsatzstelle
Pro Mobil e.v.
Günther-Weisenborn-str. 3
42549 Velbert