AB SOFORT!!! Integrative Waldorfschule Emmendingen

 -
Einsatzstelle
Förderverein Freie Waldorfschule Emmendingen e.V
Ort
79312 Emmendingen
Art der Stelle
Freiwilliges Soziales Jahr
Einsatzbereich
mit Kindern, mit Behinderten, Landwirtschaft, Naturschutz, Kultur / Sport, Bildung / Unterrichten, medizinische Hilfe, anderes
Ansprechpartner
Team Koordination Bewerbung | 9.00-17.00Uhr
Telefon
0721-2011 1130
Homepage
www.freunde-waldorf.de
E-Mail
Jetzt eine E-Mail schreiben
Projekt-Beschreibung

Die Waldorfschule Emmendingen ist eine einzügige, inklusive Waldorfschule mit den Klassen eins bis zwölf. Zurzeit besuchen rund 280 Schülerinnen und Schüler unsere Schule. Das Konzept oder "Emmendinger Modell" ist gespeist aus den Erfahrungen der vergangenen 20 Jahre im Umgang mit der Waldorfpädagogik und der Integration/Inklusion. Gewachsen ist eine Struktur auf der Grundlage der Menschenkunde Rudolf Steiners, die immer das Kind in den Mittelpunkt stellt, gleich welcher Begabung. Ein rhythmisierter Tagesablauf ist insbesondere für die Unterstufenschüler von großer Bedeutung. In der Mittel- und Oberstufe erleben wir, dass Differenzierung im Sinne der Bedürfnisse der Schüler wichtig wird. Zum Beispiel bilden hier klassenübergreifende Lerngruppen eine Möglichkeit den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Flexibilität und individuelle Bedürfnisse sind wichtige Leitmotive.

Anforderungen an den Freiwilligen

Dieses Freiwillige Soziale Jahr bietet neben viel Lebenspraxis einen guten Einblick in die Waldorfpädagogik, die Heilpädagogik und in einen integrativen/inklusiven Schulalltag. Durch den intensiven Kontakt zur Klasse entsteht eine innige Beziehung und oft halten sowohl FSJ-ler, als auch Schüler über Jahre hinweg den Kontakt zueinander. Der öffentliche Herbstmarkt/Bazar im Oktober ist ein willkommener Treffpunkt für alle Ehemaligen! Junge Menschen, die sich entscheiden ihr FSJ bei uns zu erleben, sollten allgemein eine große Offenheit für Menschen mit einer Behinderung mitbringen. In den Klassen eins bis zwölf sind jeweils etwa 4 Kinder oder Jugendliche mit einer geistigen Behinderung. Diese benötigen unterschiedlich viel Assistenz oder Begleitung bei ihren täglichen Unterrichtszeiten und ihrem Schulweg. Das beinhaltet z.B. das Abholen und Bringen der Kinder vom/zum Bus und die Betreuung bis zum Unterrichtsbeginn. Während des Unterrichts findet die Assistenz bei lebenspraktischen Dingen (z.B. Toilettengang) statt. Außerdem sollte im pädagogischen Bereich eine Mithilfe bei der Anbindung an den Unterricht möglich sein (z.B. Ausführen von speziellen Aufgaben auf Anweisung eines Pädagogen). Zwischen den Unterrichts-Stunden helfen die Freiwilligen bei der Pausenbetreuung (Vesper, Spielen). Manche Klassen benötigen eine Mithilfe beim Einkauf und bei der Zubereitung des Mittagessens (Lebenspraxis). In der Mittagspause sind die Freiwilligen für die Mitbetreuung eingesetzt (dazu gehört auch das Ab- und Aufräumen des Geschirrs und das Saubermachen der Küche). Es kann eine Mithilfe in der Kernzeit- und Hortbetreuung dazukommen. An Samstagen, an denen Schulveranstaltungen oder Baueinsätze von Eltern sind, helfen die Freiwilligen bei der Kinderbetreuung mit. Zudem wird die Mitarbeit bei kleineren Hausmeisterdiensten (Flur fegen, Fenster nach Schulschluß schließen,…) je nach Arbeitszeit erwartet. Außer den nun geschilderten Einsatzmöglichkeiten ist für die Freiwilligen eine Mitarbeit je nach Fähigkeiten und persönlichem Einsatz denkbar - z.B. dem Schulorchester oder Theaterprojekten, Schulaufführungen etc.

Einsatzstelle
Förderverein Freie Waldorfschule Emmendingen e.V
Parkweg 24
79312 Emmendingen