Heilpädagogik - Luisenhof Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe

 -
Einsatzstelle
Luisenhof Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe
Ort
09337 Callenberg OT Langenchursdorf
Art der Stelle
Bundesfreiwilligendienst
Einsatzbereich
mit Kindern, mit Behinderten, Kultur / Sport, Bildung / Unterrichten
Ansprechpartner
Jessica Elischer, Vanessa Hirt, Alexandra Radtke, Regina Seeger
Telefon
0721-354 806-130
Homepage
www.freunde-waldorf.de
E-Mail
Jetzt eine E-Mail schreiben
Projekt-Beschreibung

Die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung „Luisenhof“ befindet sich auf dem ehemaligen Landwirtschaftshof der Familie Kirste in der Gemeinde Callenberg im Ortsteil Langenchursdorf, diese gehört zum Kreis Zwickau im Freistaat Sachsen. Der Hof blickt auf eine lange Geschichte zurück. Er war einer der zwei Freihöfe der Gemeinde von dem aus der Befreiungskampf der Bauern gegen die Frohndienste angeführt wurde. Einzelne Bauteile sind sicherlich noch aus dem 17.Jhd. Das Gelände wird umrahmt von Gartenland, Wiesen mit Streuobstbestand, Äckern und Wäldern. Auf den zum Hof gehörenden 2,5 ha Weideland befindet sich ein Teich. Der Vierseithof umschließt einen großzügigen Innenhof. Er liegt an einem Südhang mit Blick auf die Langenchursdorfer Gemeindekirche. Der Hof hat immer wieder seine Besitzer gewechselt (siehe Hofchronik). Zuletzt war er als Kirstehof in der Umgebung bekannt und wurde nur noch als Wohnraum genutzt. Welches soziale Schicksal schon damals der Hof erlebte, zeigt sich z.B. auch darin, dass am 1. Juli 1930 Maria Ruth Ranze (später verheiratete Kirste), damals noch minderfährig, aus dem Nachlass Ihrer Mutter eine "Sicherungshypothek in Höhe von 583,-- Goldmark mit Zinsen zu 6 %" für den Hof übernehmen musste. Aus einer heilpädagogisch orientierten Initiative entstand 2007 im Umfeld der Waldorfschule Chemnitz der Impuls, eine alternative Betreuungseinrichtung für seelenpflegebedürftige Menschen, insbesondere Kinder und Jugendliche zu schaffen. Dazu wurde Ausschau nach geeigneten Räumlichkeiten gesucht und in ländlich geprägter Umgebung gefunden. Ende Juni 2009 wurde der Kaufvertrag für den Vierseithof in Langenchursdorf abgeschlossen. Bald darauf wurde die erste intensive Um- und Ausbauphase durchgeführt. Der Hof bekam seinen neuen Namen und ab August 2009 wurde er zunächst von einer Familie und ab Oktober gleichen Jahres von einer weiteren Familie bewohnt. Eine weitere Familie kam im Sommer 2010 und im Jahr darauf wiederum eine Familie hinzu. Derzeit werden vier Kinder, zwei Jugendliche und ein junger Erwachsener hier betreut. Die landwirtschaftliche Nutzung wurde von Beginn an wieder aufgenommen. Aktuell bewirtschaften wir ca. 5 ha Weideland und ca. 3,5 ha Ackerland mit dem Ziel der Selbstversorgung. Als zweiter großer Bauabschnitt wurde im Sommer 2010 der Dachausbau des ersten Wohnhauses begonnen und im Sommer 2011 abgeschlossen. Der Umbau des zweiten Gebäudes zur Pension mit Hofcafe, geeignet auch für Seminarbetrieb, wurde 2012 begonnen und im März 2014 abgeschlossen. Im dritten Gebäude befinden sich einfache Unterkünfte z.B. für Schulklassen oder Seminare und Werkstatträume im Erdgeschoss.

Anforderungen an den Freiwilligen

Interessierte sollten vor allem Empathie und Initiative mitbringen und die Motivation, sich über einen längeren Zeitraum sozial zu engagieren, sich neuen Herausforderungen anzunehmen und über den eigenen Tellerrand zu blicken. Die Vollschulzeitpflicht muss erfüllt sein und die Bewerberinnen und Bewerber sollten mindestens 18 Jahre alt sein.

Einsatzstelle
Luisenhof Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe
Waldenburger Straße 33
09337 Callenberg OT Langenchursdorf