Freiwilliges Soziales Jahr - FSJ

Freiwilliges Soziales Jahr - FSJ

Ein Freiwilliges Soziales Jahr zu leisten stellt für zahlreiche junge Menschen, die sich gerade erst ihren Schulabschluss erarbeitet haben, eine gute Möglichkeit dar, einen beruflichen Weg zu erforschen und dabei viel über soziales Engagement zu lernen. Nebenbei können die FSJler auch noch etwas Geld verdienen, denn sie erhalten für ihren freiwilligen Dienst einen Taschengeldbetrag und natürlich auch einige Urlaubstage, um sich von der Arbeit im FSJ erholen zu können. Ein FSJ kann beispielsweise als Berufseinstieg oder als sozialer Einsatz von jungen Menschen betrachtet werden, denn ein FSJ ist nur für Leute möglich, die jünger als 27 Jahre sind. Bis zu einer bestimmten Altersgrenze haben die FSJler sogar die Gelegenheit, Kindergeld zu erhalten. Ein FSJler hat die Pflicht, über sein freiwilliges Jahr verteilt an Seminaren teilzunehmen, in denen er Sachen lernt, die ihm während seines freiwilligen Dienstes in seiner Einsatzstelle oft Vorteile bringen können. In einem FSJ haben die jungen Menschen die Möglichkeit, viel von den erfahrenen Arbeitskräften in den Einsatzstellen zu lernen, denn selbstverständlich sollen die FSJler während ihrer Dienstzeit zahlreiche Erfahrungen für das Leben sammeln.

Wo kann ich ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren?

Es existieren viele verschiedene Einsatzstellen, in denen junge Leute ein Freiwilliges Soziales Jahr ableisten können, sodass ein FSJ nicht nur auf die Arbeit mit anderen Menschen im Sozialbereich beschränkt ist. Viele FSJler entscheiden sich jedoch dafür, ein FSJ im sozialen Bereich zu machen und leisten ihr freiwilliges Jahr zum Beispiel in einem Alten- oder Pflegeheim, wo sie für die Dauer ihrer FSJ Tätigkeit für die Freizeitbeschäftigung oder die Pflege der Heimbewohner zuständig sein können. In Bezug auf pflegerische Tätigkeiten können die FSJler natürlich nur bestimmte Aufgaben übernehmen und haben in der Regel eine erfahrene Fachkraft zur Unterstützung an ihrer Seite. Das FSJ kann auch in einem Krankenhaus oder beim Rettungsdienst geleistet werden, sodass die jungen FSJler viele Bereiche auswählen können, wenn sie ein FSJ im sozialen Bereich machen möchten. Denkabr ist sogar, dass du dein FSJ bei einem Live Escape Game machst, bei welchen du für das Escape Game Spiele präperierst. Junge Menschen können sich auch für ein FSJ im kulturellen Bereich entscheiden, wo es ebenfalls viele Aufgaben für einen FSJler gibt. Ein kulturelles FSJ findet normalerweise natürlich nicht in einem Pflegeheim oder Krankenhaus statt, sondern wird in einer Einsatzstelle wie einem Museum geleistet. Viele junge Menschen, die eines Tages mal in einem Kindergarten arbeiten wollen, suchen sich für ihr Freiwilliges Soziales Jahr einen Kindergarten als Einsatzstelle aus, um sich auf die beruflichen Aufgaben in einem Kindergarten mit Hilfe des FSJ vorzubereiten. Ein Ableisten des FSJ in der Politik ist ebenso möglich wie ein Freiwilliges Soziales Jahr im sportlichen Bereich, denn das FSJ weist eine große Spannweite an Einsatzbereichen vor, sodass junge Menschen einen interessanten Einsatzort für ihren Freiwilligendienst auswählen können.

Wie lange dauert ein Freiwilliges Soziales Jahr?

Dass sich ein FSJ über ein ganzes Jahr erstreckt, ist nicht bei jedem Freiwilligenjahr der Fall, denn manche der jungen Freiwilligen beenden ihren Dienst schon nach sechs Monaten und verlassen ihre Einsatzstelle. Oft entschließen sich junge Menschen dazu, im Rahmen ihres FSJ ein Jahr tätig zu sein. Einige FSJler beschließen, die Dauer ihres freiwilligen Jahres um ein paar Monate zu verlängern, sodass diese FSJler länger als ein Jahr in ihrer Einsatzstelle tätig sind. Das FSJ ist somit in der Regel kürzer als eine Berufsausbildungszeit und meist schon nach einem Jahr zu Ende, sodass viele der jungen Leute während ihres freiwilligen Jahres bereits auf der Suche nach einer Beschäftigung sind, die sie aufnehmen können, wenn das Freiwillige Soziale Jahr abgeleistet wurde. Manche FSJler bleiben nach ihrem Jahr in ihrer Einsatzstelle und begeben sich in ein festes Arbeitsbeschäftigungsverhältnis, wenn sie während ihres freiwilligen Jahres gespürt haben, dass sie in dem beruflichen Bereich der Einsatzstelle eine Ausbildung erhalten möchten. Das Leisten eines FSJ kann ein ehemaliger FSJler in seinen Bewerbungen erwähnen, was vor allem bei beruflichen Bewerbungen in dem Tätigkeitsbereich hilfreich sein kann, in dem das Freiwillige Soziale Jahr gemacht wurde.