motivierte Abiturientin sucht eine Stelle um ein Soziales Jahr starten zu können

Anrede
Frau
Name
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
Alter
20
Geburtstag
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
Handy
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
E-Mail
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
Adresse
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
Selbstbeschreibung

Nach dem absolvieren des Abiturs bewerbe ich mich nun für einen Bundesfreiwilligendienst/Freiwilliges Soziales Jahr.
In einer großen Familie aufgewachsen, habe ich früh gelernt wie man mit verschiedenen Persönlichkeiten und deren Bedürfnisse ein gemeinsames Miteinander schaffen kann. Was es heißt Verantwortung zu tragen wurde mir ebenfalls anhand meiner vielen Geschwister bewusst.
Des Weiteren prägte sich mein Blick für ein soziales Miteinander im Waldkindergarten Uffing aus, wir hatten als Aufgabe die Natur zu schützen und als Gruppe zusammen zu fungieren. Zu dem begleitete ich als Kind des Öfteren eine befreundete Familie, die eine Behindertenfreizeit (Kunterbunt) leitete. Diese unterschiedlichen Begegnungen faszinierten mich und förderten mein Bedürfnis zu Helfen und die Gemeinschaft zu stärken.
Die Fähigkeit und die Begeisterung die Blickwinkel einzelner Menschen objektiv zu betrachten und zu analysieren und somit Konflikte durchschauen zu können verhalf mir in der Familie, im Freundeskreis und auch in der Klasse die Beziehung meiner Mitmenschen wieder aufzubauen und/oder zu stärken. Aufgrund meiner Freude auf verschiedene Menschen zu treffen und in der Gemeinschaft zu arbeiten bat ich mich während der Schulzeit als Ansprechpartnerin für die jüngeren Schüler an, half als Schülerlotsin und engagierte mich im Schultheater nicht nur auf der Bühne. Durch mein Praktikum in der Unfallklinik Murnau konnte ich weitere Bereiche der sozialen Verantwortung kennenlernen und beschäftigte mich mit jungen und auch älteren Menschen, die an einer Querschnittslähmung leiden. Beeinflusst von der katholischen Kirche und der griechischen Philosophie greife ich auf die christliche Ethik und die alten Philosophen zurück und bemühe mich meinen eigenen Blickwinkel Weltoffen zu halten und in Rücksichtnahme auf meine Umgebung.
Ein Bundesfreiwilligendienst dient mir als passende Chance um mein soziales Engagement anzuwenden. Zudem hab ich die Möglichkeit mich nicht nur beruflich zu orientieren, sondern auch persönlich zu entwickeln.
Ich freue mich um eine Rückmeldung ihrerseits und verbleibe mit freundlichen Grüßen.
Mariah Völker

Führerschein
vorhanden
Sprachkenntnisse
englisch B+
Projektwunsch
Teilnahme
ab Oktober 2017 bis Oktober 2018 möglich
Wunschort
Berlin
Arbeitsbereich
mit Kindern, Menschenrechte, medizinische Hilfe, mit Erwachsenen, mit Behinderten
Freiwilligenform
Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr