Musikbegeisterter Abiturient sucht FSJ/Bufdi an einer Grund-/Förderschule

Anrede
Herr
Name
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
Alter
18
Geburtstag
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
Telefon
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
Handy
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
E-Mail
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
Adresse
Nur für registrierte Einsatzstellen sichtbar!
Selbstbeschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren. Mein Name ist Roman Grandl, ich bin 18 Jahre alt und wohne in Rittersdorf in der Eifel. Im März nächsten Jahres werde ich meine Schulzeit am St.-Josef-Gymnasium Biesdorf mit dem Abitur in den Leistungskursen Musik, Latein und Biologie abschließen. Um meine Fähigkeiten als Lehrer auszuprobieren, möchte ich mich mit diesem Schreiben bei Ihnen für ein FSJ oder einen Bundesfreiwilligendienst an einer Grund-/Förderschule bewerben. Schon seit einigen Jahren verbringe ich einen großen Teil meiner Freizeit mit ehrenamtlicher Jugendarbeit beim Caritasverband Westeifel e.V., indem ich regelmäßig bei Veranstaltungen wie der „Game Night“ in Form von Organisation und Durchführung helfe. Durch Brettspiele, in denen die Mitspieler gemeinsam ein großes Ziel verfolgen, sollen die Jugendlichen unter anderem im Teamgeist gefördert werden. Diese Werte habe ich auch im Jahr 2017 als Firmkatechet in der Kirchengemeinde Rittersdorf vermittelt. Dort war ich von 2010 bis 2019 als Messdiener tätig und habe dabei zusammen mit dem Pastor und der Küsterin auch neue Messdiener ausgebildet. Meine große Leidenschaft ist die Musik. Seit meiner frühen Kindheit beschäftige ich mich freudig mit den Musikinstrumenten Horn, Klavier und Gesang. Seit September dieses Jahres gebe ich einem elfjährigen Jungen wöchentlich Hornunterricht. Die Musik bietet den Menschen die Möglichkeit, durch eine eigene Sprache, die jeder verstehen kann, zusammenzukommen. Deshalb bin ich in Vereinen und Ensembles wie dem Musikverein Rittersdorf, dem Jungen Chor Bitburg und dem Orchestre Symphonique der Musikschule Echternach, als auch im Schulorchester und Schulchor. In verschiedenen Praktika konnte ich meine Eindrücke in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vertiefen. In den Monaten Mai und Juni 2017 habe ich ein dreiwöchiges Sozialpraktikum „Compassio“ bei den logopädischen Praxen Moabit, Sandhöfner und Con Logos in Berlin absolviert. In dieser Zeit habe ich auch in Kindergärten und Grundschulen viele Störungsbilder der Sprachentwicklung von einem Stottern bis hin zu myofunktionellen und neurologischen Erkrankungen kennengelernt. Außerdem konnte ich weitere Erfahrungen mit Kindern, die von Asperger und Autismus betroffen sind, sammeln. Mir ist diese Krankheit bereits bekannt gewesen, da mein älterer Bruder selbst Betroffener dieses Syndroms ist. Während meines zweiten Praktikums bei der Benediktiner Abtei Ettal vom 03. bis zum 13. April 2018 hatte ich die Möglichkeit, neben anderen Klosterbetrieben auch das Gymnasium und Internat zu besuchen. Dort durfte ich bei der Hausaufgabenbetreuung und bei der Aufsicht beim Mittagessen helfen sowie in den Projekten des Nachmittagsangebotes mitarbeiten. Diese zwei Praktika haben mich motiviert, die Jugendarbeit weiterhin zu betreiben und diese später als Lehrer fortzuführen. Ich möchte Kindern und Jugendlichen auf ihrem beginnenden Weg in ihre Zukunft helfen, sodass sie auf die Aufgaben, die das Leben ihnen stellen wird, gut vorbereitet sind und diese mit Erfolg lösen können. Über Ihre Antwort würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Roman Grandl

Führerschein
vorhanden
Sprachkenntnisse
Deutsch (Muttersprache), Englisch, Latein (Großes Latinum), Altgriechisch (Graecum)
Projektwunsch
Teilnahme
ab Juli 2020 bis September 2021 möglich
Wunschort
Eifel
Arbeitsbereich
mit Kindern, mit Behinderten, Kultur / Sport, Bildung / Unterrichten
Freiwilligenform
Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr